Mittelschule Waging am See

Die wohnortnahe Alternative mit mittlerem Bildungsabschluss

Projekt "Grünes Klassenzimmer"

Broadstairs 2018

Großer Erfolg für Samuel Reinmiedl

20190212_160703.jpg

Unser Mitschüler Samuel Reinmiedl (6b) gewann am 12.2. in Obing den Kreisentscheid beim Vorlesewettbewerb. Er setzte sich mit seinen herausragenden Lesefähigkeiten gegen 10 Wettbewerber aus anderen Schulen des Landkreises durch, sodass er zum Bezirksentscheid nach Oberhaching eingeladen wurde.

Theaterfahrt nach Salzburg

Am 22.1.2019 fuhren die 5. und 6. Klassen der Mittelschule Waging ins Schauspielhaus nach Salzburg. Auf dem Spielplan stand “Alice im Wunderland” von Lewis Carroll.

Dieses Stück war eine aufregende Reise in eine Welt voller Magie und Abenteuer, eine Welt, in die einzutauchen jeder die Möglichkeit haben sollte. In dieser Welt gibt es Getränke, bei deren Verzehr man wächst oder schrumpft, es gibt sprechende Tiere und jede Menge eigenartiger Geschöpfe. Besonders beeindruckend waren das farbenvolle Bühnenbild und die phantasievollen Kostüme der Darsteller/innen.

Waginger Brunnen

Die beiden 6. Klassen besuchten im Oktober im Rahmen des Natur und Technik- Unterrichts die Waginger Brunnen. Die bei den Gemeindewerken beschäftigten Experten Herr Huber und Herr Stief ermöglichten den Schülerinnen und Schülern einen Einblick in die Wasserversorgung der Gemeinde. Insgesamt gibt es drei Brunnen. Herr Huber ging mit den Schülerinnen und Schülern in den Technikraum eines Brunnens. Durch Messen erfuhren die Schülerinnen und Schüler, dass das Grundwasser in 18 Meter Tiefe beginnt. Der Preis für Trinkwasser in Waging ist günstig, da die große Käserei vor Ort sehr viel Wasser benötigt. Des Weiteren wurden sie über den geringen Nitratwert des Grundwassers informiert, der die gute Qualität des Trinkwassers verdeutlicht.

Besuch beim Apfelbauer

Ihren ersten Wandertag im neuen Schuljahr unternahm die Klasse 6a zu einem großen Apfelbauern. Dort erhielten die Schülerinnen und Schüler eine „Apfelverkostung“. Knapp zwanzig Sorten durften probiert werden. Da waren mehr unbekannte als bekannte Sorten dabei. Die Aromen reichten von süß und mild bis säuerlich und herb. Auch dass Apfelfleisch mehlig oder fast hart sein kann, konnten alle gut erschmecken. Zum Abschluss der Verkostung verteilten die Schülerinnen und Schüler Klebepunkte auf die beschrifteten Teller. So stellten sich ein paar echte Lieblinge heraus.

Fahrradparcours Mittelschule Waging

In Zusammenarbeit mit dem ADAC veranstaltete die Mittelschule Waging ein Geschicklichkeitstraining für Radfahrer.

Die Schülerinnen und Schüler der fünften bis siebten Klassen nahmen daran teil.

Mit acht Stationen unterschiedlicher Anforderungen war in der Mittelschul-Turnhalle ein Parcours zu durchfahren.

Das Aufnehmen eines Griffes und anschließendes Ausfahren eines Kreises war schon recht anspruchsvoll. Schwieriger noch gestaltete sich das fehlerfreie Durchfahren einer S-Gasse, die aus etwa sechzig Paaren von Kanthölzern vorgegeben war.

Bedeutung des Fahrradhelmes, umsichtiges Anfahren und korrekter Richtungswechsel waren ebenso Thema der Veranstaltung.

Die Räder stellte freundlicherweise der Fahrradverleih Krausauskeite zur Verfügung.

 

Segeln an der Mittelschule Waging

 

Schülerinnen und Schüler der sechsten Klassen durften im Rahmen des differenzierten Sportunterrichts in den Segelsport hinein schnuppern.

Beide Klassen absolvierten an zwei Nachmittagen einen Crash-Kurs im Segeln.

Leider hatte die erste Klasse etwas Pech mit Wind und Wetter. Die zweite Gruppe hatte perfekte Bedingungen und konnte diese auch bestens nutzen. Alle Kinder konnten selbständig einen Schlag (mit Wende) segeln und waren hellauf begeistert. Nach anfänglichen Bedenken, stiegen viele mehrmals ins Boot und genossen die Fahrt auf dem Waginger See.

Die Mankei-Trickfilmtage 2018

Im Juni wurde in der Klasse 5a gemalt, gezeichnet, ausgeschnitten, geklebt und viel ausprobiert: Ein Trickfilm sollte entstehen!

In vier Gruppen mit je einer Trickfilmbox erstellten wir vier kurze Filme.

Was ist eine Trickfilmbox?

Das ist ein Holzgehäuse, in das man seitlich hineingreifen kann. Im Deckel ist eine Aussparung für die Linse eines Tablets. Innen im Deckel ist eine schattenfreie LED-Beleuchtung angebracht. Alle Einstellungen werden sozusagen liegend fotografiert. Millimeterweise werden die Objekte verschoben und immer dreimal aufgenommen. So entsteht der typische ruckelnde Eindruck. 180 Bilder pro Minute sind eine eindrucksvolle Menge!

Können Schüler das alleine?

Wir hatten zwei Profis an unserer Seite: Magdalena Hiebl und Danilo Dietsch vom Q3. Den nächsten Film machen wir alleine!

Gezeigt wurden unsere Filme im Trostberger Kino im Rahmen der „Mankei-Trickfilmtage 2018“. Ein tolles Gefühl, wenn der eigene Streifen in ganz groß auf der Kinoleinwand läuft.

(R. Fietz)

Termine

Termine und Veranstaltungen

Keine anstehende Veranstaltung