Mittelschule Waging am See

Die wohnortnahe Alternative mit mittlerem Bildungsabschluss

Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung bezieht sich auf die Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen dieses Internetauftritts, einschließlich der dort angebotenen Dienste. Für nähere Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten können Sie uns unter den unten genannten Kontaktdaten erreichen.

Allgemeine Hinweise

Name und Kontaktdaten des Verantwortlichen

Mittelschule Waging am See

Wilhelm-Scharnow-Str. 31

83329 Waging am See

Tel.  08681 512

FAX 08681 45041

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schulnummer: 2958

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Sie erreichen unseren behördlichen Datenschutzbeauftragten unter:

Der Behördliche Datenschutzbeauftragte der Grund-, Mittel- und Förderschulen am Staatl. Schulamt Traunstein, Marcus Breitschopf

Postanschrift: Heinrich-Braun-Str. 8, 83308 Trostberg

Telefon: 08621 981810

Telefax: 08621 981830

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Zwecke und Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Zweck der Verarbeitung ist die Erfüllung der uns vom Gesetzgeber zugewiesenen öffentlichen Aufgaben. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ergibt sich, soweit nichts anderes angegeben ist, aus Art. 4 Abs. 1 des Bayerischen Datenschutzgesetzes (BayDSG) in Verbindung mit Art. 6 Abs. 1 Buchstabe e der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). Demnach ist es uns erlaubt, die zur Erfüllung einer uns obliegenden Aufgabe erforderlichen Daten zu verarbeiten. Soweit Sie in eine Verarbeitung eingewilligt haben, stützt sich die Datenverarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DSGVO.

Empfänger von personenbezogenen Daten

Soweit Ihre Daten elektronisch verarbeitet werden, erfolgt der technische Betrieb unserer Datenverarbeitungssysteme durch  STRATO. Gegebenenfalls werden Ihre Daten an die zuständigen Aufsichts- und Rechnungsprüfungsbehörden zur Wahrnehmung der jeweiligen Kontrollrechte übermittelt. Zur Abwehr von Gefahren für die Sicherheit in der Informationstechnik können Protokolldaten auf Grundlage von Art. 12 des Bayerischen E-Government-Gesetzes an das Landesamt für Sicherheit in der Informationstechnik weitergeleitet werden (näheres siehe unter „Protokollierung“).

Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten

Ihre Daten werden nur so lange gespeichert, wie dies unter Beachtung gesetzlicher Aufbewahrungsfristen für zur Aufgabenerfüllung erforderlich ist.

Rechte der betroffenen Person

Soweit wir von Ihnen personenbezogene Daten verarbeiten, stehen Ihnen als Betroffener nachfolgende Rechte zu: Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, so haben Sie das Recht, Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten (Art. 15 DSGVO). Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung zu (Art. 16 DSGVO). Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung verlangen, sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen (Art. 17, 18 und 21 DSGVO). Wenn Sie in die Verarbeitung eingewilligt haben oder ein Vertrag zur Datenverarbeitung besteht und die Datenverarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren durchgeführt wird, steht Ihnen gegebenenfalls ein Recht auf Datenübertragbarkeit zu (Art. 20 DSGVO). Falls Sie in die Verarbeitung eingewilligt haben und die Verarbeitung auf dieser Einwilligung beruht, können Sie die Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung wird durch diesen nicht berührt. Ausführlichere Informationen zu diesen Rechten erteilt Ihnen auch unser behördlicher Datenschutzbeauftragter.

Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde

Weiterhin besteht ein Beschwerderecht beim Bayerischen Landesbeauftragten für den Datenschutz. Diesen können Sie unter folgenden Kontaktdaten erreichen:

Postanschrift: Postfach 22 12 19, 80502 München 

Adresse:  Wagmüllerstraße 18, 80538 München 

Telefon:  089 212672-0 

Telefax:  089 212672-50 

E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Internet: https://www.datenschutz-bayern.de/

Technische Umsetzung

Unser Webserver wird durch STRATO betrieben. Die von Ihnen im Rahmen des Besuchs unseres Webauftritts übermittelten personenbezogenen Daten werden daher in unserem Auftrag STRATO verarbeitet

STRATO AG

Sitz der Aktiengesellschaft:

Pascalstraße 10

10587 Berlin

Telefon:030-300 146 0

Fax:030–886 15 111

E-Mail-Kontakt: impressum @strato.de

Registergericht:Berlin Charlottenburg HRB 79450

USt-ID-Nr.:DE 211 045 709

Protokollierung

Wenn Sie diese oder andere Internetseiten aufrufen, übermitteln Sie über Ihren Internetbrowser Daten an unseren Webserver. Die folgenden Daten werden während einer laufenden Verbindung zur Kommunikation zwischen Ihrem Internetbrowser und unserem Webserver aufgezeichnet:

  • Datum und Uhrzeit der Anforderung
  • Name der angeforderten Datei
  • Seite, von der aus die Datei angefordert wurde
  • Zugriffsstatus (Datei übertragen, Datei nicht gefunden, etc.)
  • verwendete Webbrowser und verwendetes Betriebssystem
  • vollständige IP-Adresse des anfordernden Rechners
  • übertragene Datenmenge.

Nach Ende der Verbindung werden die Daten durch Verkürzung der IP-Adresse auf Domain-Ebene anonymisiert, so dass es nicht mehr möglich ist, einen Bezug auf einzelne Nutzer herzustellen.

Aktive Komponenten

Im Informationsangebot der/des (Bezeichnung öffentliche Stelle) werden aktive Komponenten wie Javascript, Java-Applets oder Active-X-Controls verwendet. Diese Funktion kann durch die Einstellung Ihres Internetbrowsers von Ihnen abgeschaltet werden.

Cookies

Beim Zugriff auf dieses Internetangebot werden von uns Cookies (kleine Dateien) auf Ihrer Festplatte gespeichert, die für die Dauer Ihres Besuches auf der Internetseite gültig sind. Wir verwenden diese ausschließlich dazu, Sie während Ihres Besuchs unserer Internetseite zu identifizieren. Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie die Verwendung von Cookies akzeptieren, diese Funktion kann aber durch die Einstellung des Internetbrowsers von Ihnen für die laufende Sitzung oder dauerhaft abgeschaltet werden. Nach Ende Ihres Besuches werden diese Cookies automatisch wieder von Ihrer Festplatte gelöscht.

Einbindung von YouTube-Videos

Beim Besuch unserer Internetseite werden über eine sogenannte Zwei-Klick-Lösung Zusatzdienste von YouTube und SocialPlugins (z.B. Twitter, Facebook und Google+) angeboten. Beim ersten Aufruf der Website werden keine Daten an die Betreiber übermittelt. Erst nachdem die Nutzer auf YOUTUBE durch einen entsprechenden Klick in das Opt-In-Verfahren eingewilligt haben, werden ab sofort und bei jedem weiteren Besuch Daten (unter anderem die URL der aktuellen Seite sowie die IP-Adresse des Nutzers) an den jeweiligen Betreiber übertragen. Als Nutzer können Sie damit selbst entscheiden, ob sie der Aktivierung dieser Angebote und der Datenübermittlung zustimmen. Der Nutzer kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen und durch den entsprechenden Klick auf der Homepage die weitere Datenübermittlung an die Betreiber unterbinden (Opt-In-Verfahren).

Auswertung des Nutzerverhaltens (Webtracking-Systeme; Reichweitenmessung)

Wir verwenden eine 2 Klick-Lösung: Programme zur Auswertung des Nutzerverhaltens werden von uns nur eingesetzt, wenn Sie durch einen entsprechenden Klick in das Opt-In-Verfahren eingewilligt haben. Beim ersten Aufruf der Internetseite werden keine Daten an die Betreiber übermittelt. Erst nachdem Sie durch einen entsprechenden Klick in das Opt-In-Verfahren eingewilligt hat, werden ab sofort und bei jedem weiteren Besuch Ihre IP-Adresse erst anonymisiert und anschließend von uns ausgewertet oder an Dritte zur Auswertung übermittelt.

Elektronische Post (E-Mail)

Informationen, die Sie unverschlüsselt per Elektronische Post (E-Mail) an uns senden, können möglicherweise auf dem Übertragungsweg von Dritten gelesen werden. Wir können in der Regel auch Ihre Identität nicht überprüfen und wissen nicht, wer sich hinter einer E-Mail-Adresse verbirgt. Eine rechtssichere Kommunikation durch einfache E-Mail ist daher nicht gewährleistet. Wir setzen - wie viele E-Mail-Anbieter - Filter gegen unerwünschte Werbung („SPAM-Filter“) ein, die in seltenen Fällen auch normale E-Mails fälschlicherweise automatisch als unerwünschte Werbung einordnen und löschen. E-Mails, die schädigende Programme („Viren“) enthalten, werden von uns in jedem Fall automatisch gelöscht. Wenn Sie schutzwürdige Nachrichten an uns senden wollen, empfehlen wir, diese zu verschlüsseln und zu signieren, um eine unbefugte Kenntnisnahme und Verfälschung auf dem Übertragungsweg zu verhindern oder die Nachricht auf konventionellem Postwege an uns zu senden.Wenn Sie schutzwürdige Nachrichten an uns senden wollen, empfehlen wir, diese auf konventionellem Postwege an uns zu senden. PGP-verschlüsselte E-Mails an uns können Sie an folgende E-Mail-Adresse senden (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).  Den benötigten PGP-Kommunikationsschlüssel (Public Key) können Sie vom zentralen PGP-Keyserver des Bayerischen Behördennetzes unter der Adresse "pgp-keyserver.bayern.de" abrufen. Informationen zur kostenlos als Download verfügbaren Verschlüsselungssoftware „GpG4Win“, die im Auftrag des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik entwickelt wurde, erhalten Sie auf der Website http://www.gpg4win.de/. Die Einrichtung von PGP zur Kommunikation mit der Bayerischen Verwaltung wird in der dort abrufbaren Broschüre (PDF) näher beschrieben. Bitte teilen Sie uns auch mit, ob und auf welche Weise wir Ihnen zur Beantwortung Ihrer Zusendungen verschlüsselte E-Mails übersenden können. Wenn Sie über keine Möglichkeit zum Empfang verschlüsselter E-Mails verfügen, bitten wir uns zur Beantwortung Ihrer schutzwürdiger Nachrichten Ihre Postanschrift zu nennen.Wir bitten Sie, uns zur Beantwortung Ihrer schutzwürdiger Nachrichten Ihre Postanschrift zu nennen.

Fotoaufnahmen

Im Rahmen unserer Presse- und Öffentlichkeitsarbeit werden bei Veranstaltungen und Terminen Fotos aufgenommen, auf denen Sie gegebenenfalls erkennbar zu sehen sind. Der Aufnahme und/oder einer Veröffentlichung können Sie widersprechen. Bitte nutzten Sie für Ihren Widerspruch die oben genannten Kontaktdaten. Dieses Impressum ist angepasst an die Datenschutz-Grundverordnung!

Eine Weihnachtsgeschichte – Kindermusical nach Charles Dickens

 

Am 4.12.2019 fuhren die 5. Und 6. Klassen der Mittelschule Waging mit ihren Klassenlehrern Frau Fietz, Frau Fesl, Frau Scheller und Frau Schünzel nach Salzburg ins Schauspielhaus. Dieses Jahr wurde die Weihnachtsgeschichte als Musical nach Charles Dickens aufgeführt.Weihnachten? Humbug! Geld ausgeben eine unmögliche Angewohnheit. Der Geizkragen Scoorge erlebt an Heilig Abend eine ungewöhnliche Reise durch die Zeit und erinnert sich am Ende was an dem Fest der Liebe wirklich wichtig ist.Einmal Theaterluft schnuppern, die Schauspieler haut nah erleben und die Darstellung auf der Bühne zu bewundern ist eine faszinierende Erfahrung in der heutigen „Streaming“ – Zeit.Die Schüler waren begeistert, hatten eine gute Zeit und zeigten dies den Schauspielern durch ihren großen Applaus!

Schokolade oder Zitrone?


„Schokolade oder Zitrone“ - das war in der Woche nach Allerheiligen die Frage für viele Autofahrer in Waging.
Die Schülerinnen und Schüler der fünften Klassen der Mittelschule Waging schauten ganz genau, ob Tempo 30 vor der Schule auch wirklich eingehalten wurde.
Zusammen mit Polizeihauptmeisterin Monika Breitenlohner und Polizeihauptkommissar Jörg Tiedke, beide Polizeiinspektion Laufen, führten die Kinder eine Tempomessung durch.
Nach der Geschwindigkeitsmessung wurden alle kontrollierten Autofahrer angehalten und mit ihrer tatsächlich gefahrenen Geschwindigkeit konfrontiert. Bei 30 km/h oder weniger bekamen die Fahrerinnen und Fahrer Schokolade überreicht.
Wer schneller war, erhielt eine Zitrone mit der Bitte, das Tempolimit künftig zu beachten.
Die meisten „eiligen“ Fahrerinnen und Fahrer hatten es übrigens gar nicht wirklich eilig: Es ist eher eine gewisse Gedankenlosigkeit, mit der man altgewohnte Strecken fährt.
Den Schülerinnen und Schülern hat die Aktion viel Spaß gemacht. Von den Verkehrsteilnehmern erhielt die Aktion durchwegs nur Lob und positive Resonanz.

Besuch der Gedenkstätte Mauthausen 

Wir sind nicht für das verantwortlich, was geschah, aber wir sind dafür verantwortlich, dass es nie wieder passiert! - Richard von Weizsäcker-

Eben weil das Vergessen und Verdrängen spätestens seit der 68er Generatione keine relevante Methode der deutschen Vergangenheitsbewältigung mehr darstellt,  kann nur Bildung der Schlüssel zum Erfolg sein, um aus den Fehlern der Geschichte zu lernen.

IMG_0791.JPG


 
Hierzu gehört auch das Besuchen geschichtsträchtiger Orte, wie zum Beispiel die Gedenkstätte Mauthausen in Österreich.So machten sich am 03.12.2019 die neunten Klassen auf, um mehr über die Inhaftierung und die Zwangsarbeit politischer oder vermeintlich kultureller Feinde des Naziregimes zu erfahren.
Sichtlich erstaunt über den menschenverachtenden Umgang sowie über die Schikanen und die Haftbedingungen in Mauthausen konnten die Schüler darüber hinaus an diesem Ort den wohl schändlichsten Teil der deutschen Geschichte besichtigen:Gaskammern und Krematorien, die zur massenweisen Vernichtung menschlichen Lebens dienten.
Ca. 100.000 Menschen fanden in Mauthausen den Tod. Die meisten Namen der Häftlinge wurden in einem Raum archiviert und als Mahnmal ausgestellt. Wer diesen Ort besichtigt hat, die drückende Stimmung in der Gedenkstätte und das historische Unrecht der Taten begriffen hat, wird hoffentlich gefeit davor sein, dieses Unrecht jemals zu wiederholen.

Berufsinformationszentrum

IMG_20191119_104344274_HDR.jpg

Am 19.11.19 fuhren die Klassen 9M und 8a in das BIZ nach Traunstein, um mehr über die einzelnen Berufsfelder zu erfahren. Zu Beginn bekamen wir eine kurze Einführung über den Verlauf des Vormittags von Bernhard Strasser und Sabrina Klinger. Anschließend teilten sich die Klassen auf. Die 8a blieb im ersten Teil des Vormittags im Gruppenraum und machten ein paar Selbsteinschätzungstests. Während dessen informierte sich die 9M am Computer über die einzelnen Berufe und die damit verbundenen Tätigkeiten. Nach etwa einer Stunde tauschten die Gruppen ihre Plätze und arbeiteten an den jeweils anderen Aufgaben. Insgesamt war es ein informativer und interessanter Vormittag.

Lena Prechtl, Lea Lohwieser, 9M

 Vorlesewettbewerb 2019/2020

Am 27. November fand der Vorlesewettbewerb der 6. Klassen statt, bei dem der Gewinner des Schulentscheids ermittelt wurde. Dieser Wettbewerb wird vom Deutschen Buchhandel initiiert und es lesen bundesweit rund 600000 Schüler der 6. Klassen jedes Jahr um die Wette.Im Vorfeld fand in beiden Klassen eine Buchvorstellung statt: Jeder Schüler durfte ein Referat halten, in dem er die Handlung und den Autor seines Lieblingsbuches vorstellte und auch etwa 3 Minuten daraus vorlesen musste. So wurden je Klasse zwei Klassensieger ermittelt, die nun vor einer fremden Jury zum Schulentscheid antraten.Als Jury stellten sich Frau Landthaler und Frau Ziegler, zwei Mitarbeiterinnen der Bücherei Waging, und Herr Hübner, ein ehemaliger Lehrer der Mittelschule Waging, zur Verfügung.Die Schüler lasen zuerst einen eingeübten Text aus ihrem eigenen Buch, das sie zuvor gekonnt mit einigen Sätzen der Jury vorstellten. Im Anschluss daran mussten sie noch einen unbekannten Text lesen. Die Juroren verteilten jeweils Punkte in den Bereichen Textgestaltung, Textverständnis und Lesetechnik. Es ergaben sich folgende Platzierungen:1. Platz: Corina Prechtl2. Platz: Elina Kraus3. Platz: Seppi EderAlle drei Schüler erhielten eine Urkunde und kleine Geschenke.Wir bedanken uns bei den Juroren und wünschen der Schulsiegerin alles Gute beim nächsten Entscheid auf Landkreisebene.

 

Tätigkeitsfelder der Jugendsozialarbeit an Schulen (JaS):

Jugendsozialarbeit an Schulen soll dazu beitragen, dass in der Schule eine Atmosphäre der Identifikation, der Akzeptanz, der Leistungsbereitschaft, der Lebensraumnähe, der Kooperation entsteht bzw. stabilisiert wird.

 

  • Die Vollzeitstelle wurde mit zwei Sozialpädagogen besetzt.

                             

                    Herr Schwarz                                             Herr Gimpl 

                    (0170-5561916)                                     (0151-54882420)

      

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • Anwesenheit Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag ab 09:00 Uhr
  • Täglicher Kontakt zu den Lehrkräften und zur Schulleitung
  • Elterngespräche
  • Einzelgespräche mit Schülern
  • Vermittlungen in die Jugendhilfe
  • Teilnahme an Konferenzen
  • Regelmäßige Kompetenztrainings in Klassen
  • Beratung von Lehrkräften
  • Konfliktbewältigung
  • Kriseninterventionen
  • Hausbesuche
  • Beobachtung von Schülern in den Klassen
  • Teilnahme an Elternabenden bzw. .-sprechtagen
  • Projektplanungen und deren Durchführung
    • Bewerbungstraining
    • Kompetenztraining bzgl. Lernverhalten, Gewaltprävention, Suchtverhalten,…
    • Projekte bezüglich Klassengemeinschaft
    • Projekte bezüglich Mobbing
    • Projekte zur Suchtprävention
    • Projekte bezüglich Sexualität, Rollenbilder, Partnerschaft und Beziehung, sowie Prävention und Schutz vor Krankheiten und ungewollter Schwangerschaft
  • Hilfe bei der Lehrstellensuche
  • Hilfe beim Entwerfen von Bewerbungen
  • Intervention bei Schulverweigerung
  • Evaluation, was soll Sozialarbeit bieten und welche Angebote wären für die Schule sinnvoll und durchführbar
  • Netzwerkarbeit mit:
    • Polizei
    • Jugendamt
    • Trägern der Jugendhilfe
    • SPZ
    • Jugendbeauftragte
    • Elternbeirat
    • Sonstige Einrichtungen

Termine

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
10
11
12
16
17
18
19
24
25
26
30
31